"Erzähle mir und ich vergesse,

zeige mir und ich erinnere,

lass es mich tun und ich verstehe."

Konfuzius


Angebote für die Gestaltung von guter und innovativer Arbeit


Sie finden hier eine Auswahl meiner Angebote für die Anwendung gesicherter arbeitswissenschaftlicher Erkenntnisse in Produktion und Verwaltung.

Mein Angebot für Sie:

 

  • Methoden und Instrumente der Arbeits-(platz)analyse, Arbeits-(platz)bewertung, Personalbemessung und Arbeitsgestaltung (u. a. unter Einbeziehung der Kriterien der Gesundheits- und Persönlichkeitsförderlichkeit sowie der Alternsgerechtheit und Lernförderlichkeit)
  • Altersstrukturanalyse und -diagnose mit HC-Score und Durchführung von Maßnahmen innerhalb einer demografiefesten Personalstrategie
  • Einführung und Aufbau eines ganzheitlichen, betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM-Excellence)
  • Gefährdungsanalysen und -beurteilungen
  • Arbeitsbewältigungs-Coaching auf des Basis des Hauses der Arbeitsfähigkeit nach Prof. Ilmarinen und den wissenschaftlichen Erkenntnissen sowie den evaluierten Praxiserfahrungen des Finnish Institute of Occupational Health (FIOH)
  • Total Quality Management-Werkzeuge und Kontinuierlicher Verbesserungsprozess KV

 

  • INQA-Audit Zukunftsfähige Unternehmenskultur des Bundesarbeitsministeriums BMAS (Prozessbegleitung im zweistufigen Verfahren zur Erlangung der Zertifkate)
  • Prozessberatung für INQA-Themenfelder Führung, Diversity, Gesundheit, Wissen und Kompetenzen im Förderprogramm unternehmensWERT:Mensch des Bundesarbeitsministeriums (BMAS)
  • Prozessberatung für das INQA-Themenfeld Digitalisierung für kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) im Förderprogramm unternehmensWERT:Menschplus des Bundesarbeitsministeriums (BMAS)

 

  • Prozessmanagement einführen und Arbeitsorganisation weiterentwickeln durch vorbeugende Instandhaltung (Team- und Gruppenarbeit, Projektarbeit)
  • Lean-Management bei der Gestaltung Ganzheitlicher Produktionssysteme
  • Arbeitsgestaltung in der Montage (Technik, Organisation, Tätigkeiten und Qualifikation)
  • Service-Engineering durch Dienstleistungsmanagement mit der GAP-Methode
  • Betriebliche Bildungsplanung und Qualifizierung vor allem für Facharbeiter und Angelernte
  • Aufbau einer eigenen Akademie für kleinere und mittlere Organisationen als Katalysator eines lernorientierten Wissensmanagements